2. Beerschter FairPlay-Cup ein voller Erfolg

Zum zweiten Mal fand an diesem November-Wochenende der “Beerschter FairPlay-Cup” in der Sporthalle der Theodor-Fliedner-Schule in Wiesbaden – ausgerichtet vom FC34 Bierstadt – statt. Insgesamt 19 Mannschaften der G-, F- und E-Jugend spielten hier untereinander die Krone aus. Auch wenn Bierstadt keines der drei Turniere gewinnen konnte, muss das Wochenende als voller Erfolg gewertet werden.

Los ging es am Samstag-Mittag mit der E-Jugend, bei der auch die U10 des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden am Start. Erwartungsgemäß dominierten die “kleinen Profis”, mussten sich jedoch einmal – gegen die später mit stolz geschwellter Brust den dritten Platz abräumende E1 aus Bierstadt – geschlagen geben. Die E3 des FC34 nahm ebenfalls erfolgreich am Turnier teil. (Turnierbericht aus Sicht der E1 hier …)

Die E1 aus Bierstadt war die einzige Mannschaft, die dem späteren Turniersieger vom SV Wehen-Wiesbaden die Stirn bieten konnte.

Am Sonntag-Morgen um 9 Uhr ging es dann mit den Kleinsten weiter: Auflauf der sieben G-Jugendmannschaften. Hier schloss die G1 aus Bierstadt, die sich erst relativ neu formiert hat, mit einem guten Ergebnis ab. Glückwunsch!

Die G1 und ihr Trainer Christian Rautenberg.

Die F-Jugend war dann am Nachmittag dran, in der Bierstadt wieder mit zwei Mannschaften (F1 und F2) vertreten war. Ein Highlight des Nachmittags war das interne Vereinsduell, dass die F2 in einem viel umjubelten Spiel am Ende für sich entscheiden konnte. Damit gelang es auch, in der Endabrechnung an den Vereinskameraden vorbei zu ziehen: Platz 3 für die F2 und der “undankbare” 4. Platz für unsere F1.

Bisher konnte die F2 die F1 aus Bierstadt noch nie bezwingen. Doch der “Beerschter FairPlay-Cup” schreibt seine eigenen Geschichten.

Der FC34 bedankt sich noch einmal recht herzlich bei seinen Gästen. Das war ein tolles Turnier, dass seinem Namen und Motto einmal mehr gerecht geworden ist. Ein besonderer Dank geht wie immer auch an die fleißigen Hände aus den Reihen der Spielereltern, Jugendtrainer und Jugendleitung. Das war zwei Tage ganz großes Tennis … im Jugendfußball. Wir freuen uns auf die Neuauflage im nächsten Jahr.

Nachwuchsarbeit beim FC34: Hier der Kandidat für den ersten Kassierer bei der Vorstandswahl 2030.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.