C2: Es musste ein Dreier her …

… nach der nicht ganz so wie erhofft verlaufenen „Woche der Wahrheit“ mit einem Remis gegen den Dritten und einer knappen Niederlage gegen den Branchenprimus. So galt es heute, zurück in die Spur zu finden. Kein ganz einfaches Unterfangen, waren doch die schwarz-weißen Maurermeister zu Gast. Ein Gegner, der ob seiner defensiven Grundausrichtung, in der Vergangenheit schwer zu bespielen war.

C2: Es musste ein Dreier her … weiterlesen

E4 wieder in Siegeslaune

… und das, obwohl die Vorbereitung nach der langen Winterpause alles andere als optimal verlief. Nach diversen Rückschlägen mit krankheitsbedingten Ausfällen und wetterbedingten Trainingsabsagen in der Vorbereitung, ist es dem Trainergespann von Rob und Noah dennoch gelungen, unsere Jungs auf den Punkt genau zum ersten Heimspiel in diesem Jahr gegen die E4-Jugend von den Freien Turnern Wiesbaden fit zu bekommen und mental richtig einzustellen.

E4 wieder in Siegeslaune weiterlesen

Dunkle Wolken in mainz-kastel

An das Hinspiel gegen Mainz-Kastel wollte man heute nicht denken. War es doch einen Tick zu hitzig und mit keinem guten Ende für Bierstadt verbunden. Nach dem Torrausch in der vergangenen Woche gegen den VfR standen die Vorzeichen eigentlich ganz gut, doch es sollte ganz anders kommen.

Abtasten in den ersten fünf Minuten und dann wird’s ganz schnell ganz bunt. Los geht’s mit einer gelben Karte für Noah, der einen schnellen Vorstoß der Gastgeber vereitelt. Keine zwei Minuten später nochmal gelb für Tom und einen Kasteler. Und nach 14 Minuten zieht Kastel mit einer weiteren gelben Karte gleich. Kein schönes Spiel. Trotzdem gibt’s Freistoß für Roan. Drüber. In der 17. macht er es besser: Ein Kasteler leitet per Kopf unglücklich an ihn weiter und er schiebt ungehindert zum 0:1 ein. Keine 30 Sekunden später muss Adi hinten retten. Damit verschiebt er den Anschlusstreffer der Gastgeber jedoch nur um ein paar Sekunden nach hinten, denn schon einen Augenblick später steht es nach einem Freistoß unentschieden. 25. Minute: Ecke Kastel. 2:1. Bierstadt fehlt der Biss. Wieder ein Torschuss von Kastel, der Ball trifft Adi am Kopf und das Ding geht rein. 3:1. Jetzt auch noch Pech.

Viele Karten und noch mehr Spielunterbrechungen. Das war kein schönes Spiel.

Zweite Halbzeit. Kann Bierstadt zurück kommen? Sie drücken, holen einen Freistoß, Adi schießt direkt, 3:2. Zwei Minuten später schenkt Bierstadt den Anschluss wieder her. Noah läuft mit dem Ball in der Hand außerhalb des Strafraums, der Schiri sieht’s, pfeift Freistoß für die Gastgeber. 4:2. Direkt im Gegenzug: JJ passt auf Roan, der geht aufs Tor, 4:3. Eine hitzige Partie wird immer ruppiger. Mehrere gelbe Karten verteilt der Schiri noch, ehe er fünf Minuten vor Schluss die rote aus der Brusttasche zieht und Diego vom Platz stellt. Kurz vor Schluss wird’s nochmal spannend: Freistoß Bierstadt, Musti chipt die Kugel in den Strafraum, Gerangel, Tom kommt an den Ball, drückt ihn aber über die Latte. Direkt nach dieser Aktion ist Schluss.

Ein Satz mit „x“: Das war heut nix. Bierstadt war heute zu leicht zu provozieren und ließ sich das Spiel der Kasteler aufzwingen. Häufige Unterbrechungen machten ein flüssiges Spiel quasi unmöglich – für die Zuschauer eher ein Krampf, als eine unterhaltsame Partie. Kastel agierte heute einfach kaltschnäuziger, abgeklärter und fokussierter als Bierstadt. Ob das alles war, muss der Trainerstab eruieren. Am besten bis spätestens kommenden Sonntag, denn dann geht’s für Bierstadt daheim gegen den Tabellennachbarn 1. FC Naurod.

Es spielten: Noah, Musti, Mosa, Milad, Roan, Thomas, Tom, Adrian, Anton, Yannik, Diego, Luka, Jakob und Scott.

Spielbericht: Alex Jünger

Die Webseite des FC34 Bierstadt