E2: Kantersieg im Flutlichtspiel

Freitagabend auf dem Sportplatz an der Nauroder Straße: Der Tabellenführer aus Bierstadt empfängt die E-Jugend aus Rambach, die sich im Mittelfeld der Kreisklasse (Gruppe 1) etabliert hat.

Gleich von Beginn kommt der Gastgeber besser ins Spiel: Der FC 34 pflegt einen routinierten und überlegten Spielaufbau, dominiert das Mittelfeld und kommt auch frühzeitig zu Treffern. Ein Gegentor zum 3:1 wird umgehend mit einem Tor beantwortet. Zur Halbzeit steht es bereits leistungsgerecht 5:1.

Auch in der zweiten Halbzeit lässt das Team von Headcoach Dominik Heilmann nichts anbrennen und baut die Führung weiter aus. Die Gäste haben trotz ihres leidenschaftlichen Kampfes bis zum Schluss dem Bierstädter Spiel nichts Wirkungsmächtiges entgegenzusetzen, sodass es am Ende 10:2 steht. Positiv hervorzuheben ist, dass trotz strittiger Schiedsrichterentscheidungen die beiden Trainer diese akzeptiert und somit auch zu einem fairen Spiel beigetragen haben. Das is keine Selbstverständlichkeit, wenn man bedenkt, wie lautstark Schiedsrichter vielfach bereits in der E-Jugend von Trainern während des Spiels kritisiert werden.

Nächsten Samstag steht nun eine Auswärtspartie gegen die Spielvereinigung Igstadt an, wo es wieder heißt, Punkte zu sammeln, um sich weiterhin an der Tabellenspitze festzusetzen.

Es spielten: Niklas (Tor), Philipp, Theo, Yannik, Achille, Titus, Florian, Felipe, Jonathan, Hamsa, Dejan

Spielbericht: Philipp Kratz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.