E1: Unglückliche Niederlage bei Torfestival an der Burg Sonnenberg

Dieses Spiel hatte fast alles, was der Fußballfan liebt: Viele Tore auf beiden Seiten, Aufholjagden, schöne Torhüterparaden, Spannung bis zum Schluss – nur leider am Ende nicht den richtigen Sieger aus Sicht des Bierstadter Beobachters.

Wie so oft in der Vergangenheit legten unsere Jungs sehr gut los. Nach 2 Toren von Mahdi stand es nach 8 Minuten bereits 2:0. Die Sonnenberger erzielten mit ihrer ersten Torchance den Anschlusstreffer. Aber Jona, der wie Torwart Niklas sonst in der E2 spielt und unser Team heute verstärkte, stellte mit seinem ersten Treffer den 2-Tore-Vorsprung wieder her. In der Folge erspielte sich unsere E1 eine Reihe teils hochkarätiger Chancen. Die Angriffe wurden dabei zumeist über die starke rechte Angriffseite vorgetragen, wobei sich Martin immer wieder durchtankte und entweder selbst den Abschluss suchte oder in die Mitte flankte. Angesichts der mangelhaften Chancenverwertung (es hätte gut und gerne 6:1 stehen können) überkam dem fachkundigen Beobachter die Sorge, dass sich so etwas im Fußball oft rächt. Und es kam, wie es kommen musste. Zwischen der 16. und 23. Minute drehten die ganz in Rot gekleideten Sonnenberger das Spiel, fast jede Chance wurde eingenetzt und der Gastgeber führten auf einmal mit 4:3. Unsere Buben ließen aber nur kurz die Köpfe hängen, spielten weiter nach vorne und erneut Jona glich noch vor der Pause aus zum 4:4.

Nach der Pause kamen dann die Sonnenberger deutlich aggressiver aus der imaginären Kabine. Vor allem die beiden starken Offensivspieler mit den Rückennummern 5 und 13 erkämpften sich die Bälle, spielten gekonnt nach vorne und es klingelte gleich 3x bis zum 7:4 nach bereits 6 Minuten in der 2. Hälfte. Das war’s! Konnte man denken. Aber diesmal waren es die Jungs in den blau-weiß längsgestreiften Trikots aus Bierstadt, die einen klaren Vorsprung aufholten: Und zwar durch einen lupenreinen Hattrick von E2-Spieler Jona, der sich toll in das Team einfügte. 7:7 – jetzt sollte das Momentum doch für den FC 34 sprechen!

Aber die Sonnenberger bewiesen Moral und drehten das Spiel erneut. Durch 3 Tore binnen 4 Minuten nach zum Teil unglücklichen Situationen in der Bierstadter Abwehr inklusive eines Eigentores stand es 10:7. Trotz eines Treffers durch einen strammen Schuss von Mahdi zum 8:10 und weiteren Offensivbemühungen reichte es am Ende leider nicht mehr als der Schiedsrichter trotz einiger Unterbrechungen pünktlich nach 50 Minuten abpfiff.

Fazit: In einem rassigen und spannenden Fußballspiel hätte der FC 34 mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Trotzdem: Köpfe nicht hängen lassen, das ist die höchste Spielklasse und die anderen können auch kicken. Durch Niederlagen lernt man oft mehr als durch Erfolge. Ein besonderer Dank gilt heute Niklas und Jona aus der E2, die beide klasse gespielt haben.

Es spielten (alphabetisch, in Klammern die Anzahl der Tore): Emilio, Ilias, Jaylen, Johannes, Jona (5), Joris, Laurens, Mahdi (3), Martin, Niklas (TW) und Noah.

Spielbericht: Henryk Deter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.