C2: Auswärtssieg beim VFR

Heute ging es auswärts zum VFR, der seit kurzer Zeit auch über einen Kunstrasenplatz verfügt. Ein sehr weicher Belag, der den Ball ordentlich bremst. Auch in der Aufstellung gab es Neuheiten: Yannik, der die C2 im letzten Spiel quasi alleine zum Sieg geschossen hatte, fehlte. Außerdem gab es keine Untertstützer aus anderen spielberechtigten Teams. Die Mannschaft müsste es also alleine richten. Zusammen.

Die ersten zehn Minuten unspektakulär. Keiner traut sich so richtig nach vorne. Dann wird Bierstadt Aktiver. In der 12. Minute Freistoß für den FC34 aus aussichtsreicher Position. Tom-Luca führt aus. 0:1. In der 16. Minute der nächste schöne Angriff. Ganz locker, flockig über sechs Stationen gespielt, leider am Ende nicht drin. Drin ist Bierstadt. Und zwar im Spiel! In der 22. Minute stibitzt Scott den Ball im Mittelfeld, legt nach links auf Musti und der trifft nach schönem Solo zum 0:2. Zwei Minuten später eine ähnliche Situation: Assist von Paul im Mittelfeld, links rüber auf Musti, 0:3.

Das 0:1 für Bierstadt. Tom-Luca nimmt Maß und zwirbelt den Ball über drei VFR-Spieler in den Mauer ins linke obere Eck.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff Auftritt Paul: Er startet im Mittelfeld, lässt zwei, drei Gegenspieler stehen und schiebt den Ball durch die Beine des Torwarts zum 0:4 hinter die Linie. VFR gefrustet? Vielleicht. Jedenfalls sieht ein Spieler rot wegen Meckerns. Wieder eine Kombination von Paul und Musti. Tor, doch der Schiri entscheidet auf Abseits. Unschöne Szene dann fünf Minuten vor Schluss: Tom-Luca wird zu Fall gebracht, bleibt liegen, der VFR spielt weiter und macht den Anschlusstreffer. Fair Play sieht anders aus. Direkt im Anschluss Einwurf Bierstadt. Scott bekommt den Ball, legt ab auf Luka und der trägt den Ball ins Tor. 1:5. In der Nachspielzeit Freistoß für den VFR. Noah hat den Ball, kann ihn aber nicht festhalten. Getümmel und Gestocher vor dem Tor und plötzlich ist die Murmel drin. Der Treffer zählt jedoch nicht.

Deutlicher und zu keiner Zeit gefährdeter Auswärtssieg der C2, die heute – wieder einmal – eine echte Mannschaftsleistung abgerufen hat. Das hat Spaß gemacht, zuzuschauen. Nächste Woche steigt dann schon das letzte Spiel vor der Winterpause. Der FC34 empfängt den Tabellenführer aus Medenbach, gegen die man im Hinspiel nicht besonders gut aussah. Doch inzwischen ist die C2 super eingespielt, die Einstellung stimmt und mit komplettem Kader kann das am nächsten Wochenende eine ganz spannende Kiste werden.

Es spielten: Noah, Paul, Leon, Leonard, Tom, Tom-Luca, Luka, Can, Musti, Thomas, Robert, Jakob und Scott.

Spielbericht: Alexander Jünger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.