B2: Auf Niederlage folgt Sieg

In den letzten beiden Spielen musste die B2 des FC34 Bierstadt gegen die TUS Medenbach und den VFR Wiesbaden antreten. Einer Niederlage in einem hart umkämpften Spiel, folgte ein deutlicher Sieg. Aber der Reihe nach …

Spielbericht FC34 Bierstadt – TUS Medenbach
Es war zu erwarten, dass in dieser Paarung die beiden besten Teams der Liga aufeinandertrafen. Und so kam es auch. Leider überzeugte die Partie nicht durch Qualität, sondern durch Hektik, Härte und Unfairness. Aus Fußball-Sicht ein Spiel, das man nicht braucht.

DAS TEAM hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte diesen aber nicht in Torraumszenen umsetzten. Die Gäste konnten immer wieder die Bälle abfangen und setzten gefährliche Konter, die oft nur knapp neben das Tor gingen. Ein Konter führte dann auch zum 0:1 und so ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit wurde die Partie noch härter von der Gästeseite geführt und es gab eine Menge unschöner Fouls. Leider konnte der Schiedsrichter nicht die Hektik aus der Partie nehmen. Ein “unschöner” Moment trat ein, als ein Bierstadter Spieler nach einem Foul mit dem Krankentransport abgeholt werden musste. Die Partie blieb zerfahren und die Gäste konnten auf 0:2 erhöhen. Welches auch das Endergebnisse darstellte.

Spielbericht FC34 Bierstadt – VFR Wiesbaden
Nach der ersten Niederlage am Donnerstag gegen die TUS Medenbach musste sich DAS TEAM wiederaufrichten und nur zwei Tage später wieder angreifen, um dreiPunkte zu Ergattern.

Der FC34 übernahm vom Anfang an das Kommando. Viele Abspielfehler brachten aber immer wieder die Abwehr in Bedrängnis und es gab keine Gefahr in den gegnerischen Strafraum. So gab es auch nur zwei gute Einschussmöglichkeiten, die knapp das Tor verfehlten. Einer der seltenen Gegenangriffe des VFR sorgte dann auch für die 0:1 Führung der Gäste. Zum Glück konnte Niklas E. kurz vor der Halbzeit mit einem Fernschuss zum 1:1 ausgleichen.

Nach der Halbzeit mussten die Gäste der guten Ballkombination des FC34 Tribut zollen. Folgerichtig fielen dann die Tore zum 2:1, 3:1 und 4:1 durch feine Kombinationen. Der Endstand zum 5:1 wurde durch einen Elfmeter in der Schluss Minute erzielt.

Spielbericht: Thomas Kettner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.