D3 erkämpft sich Punkt in Nordenstadt

Am 7. Oktober reisten wir mit einigem Grummeln in der Magengegend zum Tabellennachbarn nach Nordenstadt. Einerseits hatte unsere D3 aus verschiedenen Gründen nicht die gesamte Mannschaft beisammen, deshalb mussten wir leider in der Partie ohne einen Wechselspieler auskommen. Andererseits besaßen unsere Bierstadter auf Grund der Altersunterschiede enorme körperliche Nachteile.

Wir verständigten uns vor dem Spiel darauf, nicht so angriffslustig daherkommen zu wollen wie sonst. Mit dieser abwartenden Einstellung war unser Team letztlich gut beraten. Den Gastgebern überließen wir zwar mehr Spielanteile. Jedoch hatten unsere Verteidiger in den Personen von Niko, Vincent, Ilias sowie Torwart Fabian große Willenskraft entwickelt, um den Kasten sauber zu halten. Allmählich gelang es uns auch immer besser, selbst Akzente zu setzen. Mit geradlinigem schnellen Spiel nach vorn erschreckten wir etliche Male die Nordenstadter. Aiden auf links war sich gegen die körperlich übermächtigen Gastgeber niemals zu schade anzurennen. Christopher auf rechts rackerte, machte Bälle fest und verteilte diese wieder. Colin brillierte mit seinen technischen Fähigkeiten, spielte wieder sehr mannschaftsdienlich. Unsere zwei noch verbliebenen Spieler, Max und Kian rannten immer wieder die heimische Verteidigung und den Torwart an, damit die Nordenstadter ja zu keinem geordnetem Spielaufbau kommen. Letzterer wurde einmal heftig umgetreten, es tat sehr weh. Kian konnte dann doch weiter spielen. Etwa 10 Minuten vor der Halbzeitpause gelang uns gar das Führungstor. Einen langen Pass mittig nach vorn ersprintete Colin und spitzelte den Ball rechtzeitig sehr listig über den herausgeeilten Torwart ins Eck. Jetzt brauchten wir dringend die Pause im Warmen.

In Halbzeit zwei verstärkten die Gastgeber nochmals ihre Angriffsbemühungen. Auch zogen sie vermehrt mit ihrem Innenverteidiger nach vorn, welcher Statur und Dynamik eines Erwachsenen in beängstigender Art und Weise in die Waagschale zu werfen in der Lage war. Bei unseren Gegenangriffen vermieden wir es stets, anders als unsere Gegner, ins Abseits zu tapsen. Wir versuchten uns mit einigen Distanzschüssen. Zwei Mal gelang es uns gar Christopher in eine aussichtsreiche Position zu bringen. Seinem ersten Schuss hielt die Querlatte stand. Ein paar Minuten später gelang der zweite nicht druckvoll genug. Zwar am Torwart vorbei aber er wurde noch vor der Linie weg geschlagen. Als es bei der Nordenstadter Trainerschaft langsam immer lauter wurde und unsere junge D3 schon auf einen Auswärtssieg bei diesen starken Gastgebern hoffte, führte 4 Minuten vor Abpfiff ein schneller Angriff leider doch noch zum verdienten Ausgleich.

Dennoch. Wir sind sehr zufrieden. Zum zweiten Mal hintereinander erkämpften wir uns ein Unentschieden auswärts bei einer ebenfalls noch ungeschlagenen Spitzenmannschaft; und dies heute mit unserem “Rumpfteam”.

Nach den Herbstferien kommt der Spitzenreiter aus Naurod. Wir werden unser Bestes geben…

 

Bericht: Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.