Archiv der Kategorie: C1

C1 und C2: Endlich in die Winterpause

Am Sonntag, den 11.12.2022 spielte die C1 im Viertelfinale des Kreispokals auswärts gegen die TSG 1849 Mainz-Kastel. Kastel steht in der Gruppenliga aktuell auf Rang 2, unsere Jungs auf Rang 10. Das Hinspiel ging nach einer 1:0-Führung unserer Jungs nur knapp mit 1:2 verloren. Allerdings traten zum Verletzungspech nun auch noch einige Kranke hinzu, so dass Fynn-Luca, Kaan und Natnael aus der C2 als Ergänzungsspieler einspringenmussten. Herzlichen Dank dafür!

C1 und C2: Endlich in die Winterpause weiterlesen

C1: Assist-Punkt für den Trainer

Langsam gehen die Spieler aus – zusätzlich zu den derzeit verletzten Spielern fehlten heute einige krankheitsbedingt. Der Kader der C1 hätte nur für zwölf Spieler gereicht. Umso erfreulicher, dass die beiden Coaches zwei Gastspieler aus der C3 gewinnen konnten, die heute spielfrei waren. Herzlich Willkommen und Dank an Ömerund Damiano. Mit diesem neu formierten Team ging es gegen den Tabellensechsten SG Orlen, immerhin sieben Punkte Vorsprung auf Bierstadt.

C1: Assist-Punkt für den Trainer weiterlesen

C1: Und immer sind es die letzten Minuten …

Hofheim-Diedenbergen hat sieben Punkte und drei Ränge Vorsprung in der Tabelle. Ein noch unbekannter Gegner. Hinter der C1 liegen drei gute Spiele mit unbefriedigenden Ergebnissen. Drei Führungen konnten nicht über die Zeit gerettet werden, am Ende hat die Mannschaft nur ein Unentschieden mitgenommen. Und immer waren es die letzten Minuten, in denen der Vorsprung verspielt wurde. Kann diese Negativserie endlich beendet werden?

C1: Und immer sind es die letzten Minuten … weiterlesen

C2: Viele Tore, (zeitweise) wenig Fußball

Am Sonntag spielte die C2 auswärts gegen die C3 des FV Biebrich 02. Nach der noch jungen Tabelle der Erste gegen den Vierten. Keine klaren Vorzeichen in der noch jungen Saison.

Biebrich startete direkt mit zwei Treffern – in der vierten Minute war die Abwehr nicht aufmerksam genug, absolut vermeidbar. Zwei Minuten später ein Schuss von der Strafraumgrenze unter die Latte, nichts zu halten für Hugo, 0:2. Offensichtlich war das der Weckruf für das Team, denn jetzt begannen sie endlich Fußball zu spielen. Den Anschlusstreffer erzielte Nick in der 10. Minute nach einem Eckball mit dem Kopf. Drei Minuten später lässt Nick den Ball Deniz vor die Füße prallen, Deniz zirkelt ihn mit einem feinen Schuss rechts oben ins Biebricher Tor, der Ausgleich. Dann eine Kombination, wie sie die Zuschauer gern öfter sehen würden, mit Tempo und Präzision, Deniz steil auf Matteo, der startet durch, legt quer, Maximilian schiebt ein, die Führung. In der 27. Minute erneut Deniz zum 4:2. Vor der Pause noch eine schöne Kombination: Der schnelle Jaden legt von links quer zu Matteo, der bewahrt die Ruhe und erzielt den nächsten Treffer von halbrechts mit einem trockenen Flachschuss. Mit dem 5:2 ging es in die Halbzeit. Spiel gedreht.

Der Anschlusstreffer zum 2:1 fällt durch einen Kopfball.

Offensichtlich war das Team nun aber so überzeugt von seiner eigenen Gefährlichkeit, dass Sie der Meinung waren, nichts mehr tun zu müssen. Die Mannschaft war in der zweiten Halbzeit nicht mehr konsequent im Spiel, die Räume waren zu groß, das Zweikampfverhalten passiv und die Laufbereitschaft kaum meh rvorhanden. Biebrich konnte zwei Tore erzielen, verkürzte auf 4:5, weil unsere Jungs einfach nicht richtig an den Mann gingen. In der 45. Minute schickt Nick Matteo steil, der flankt oder schießt, wie auch immer, der Ball senkt sich ins Tor. Bierstadt geht wieder 6:4 wieder in Führung. Geht doch, so dachte die Mannschaft offensichtlich, locker traben im Sonnenschein reicht schon. Biebrich schießt erneut drei Treffer, geht in der 57. Minute mit 7:6 in Führung!

Bierstadt versucht es über den linken Flügel.

Unfassbar. Kann das sein, dass unser Team das einfach verdaddelt? Nur noch 13 Minuten. Nun fingen sie an, erneut anzurennen, der Ball wurde nach vorn geschlagen, sie versuchten es mit der Brechstange. Die ersten Versuche schlugen fehl, der Torwart hielt, der Schuss neben das Tor. In der 60. Minute der Ausgleich aus dem Strafraumgewühl durch Nick. Drei Minuten später ein Sahneschuss durch Kamil Kaan aus gut 30 Metern, der Ball senkt sich unter die Latte, die erneute Führung für Bierstadt. Zwei Minuten vor dem Spielende macht Nick dann alles klar, enge Ballführung durch den Strafraum, zwei Gegner ausgespielt, Haken, flach vollstreckt, der Endstand zum 9:7.

Fazit: Ein in vielerlei Hinsicht bemerkenswertes Spiel. Viel Licht und Schatten. Mitnehmen sollte die Mannschaft die Erkenntnis, dass ein Spiel 70 Minuten dauert, zu viel Passivität einen Gegner stark macht und ein Torwart mehr Unterstützung braucht. Noch mal Schwein gehabt. Dennoch: Vier Siege aus vier Spielen, Tabellenführung verteidigt!

Es spielten: Deniz, Friedrich, Hamed,Hugo (Tor), Jaden, Kaan, Leander, Matteo, Maximilian, Natnael, Nick, Yessin, Yusuf.

Spielbericht: Stefan Haeusele