B2 kämpft sich bärenstark zurück

Eine unglaubliche Moral bewies DAS TEAM gestern beim Heimspiel gegen den Tabellenführer. Bei kalten Wetter erlebten die Zuschauer ein packendes Spiel und wurden mal wieder Zeuge, wie unsere Jungs sich auch von Nackenschläge nicht beirren lassen und ruhig und geduldig ihr Spiel spielen.

Nun aber zum Spiel: Der Gäste zogen sich weit zurück und überließen es dem FC34, das Spiel zumachen. Ich glaube, unsere Jungs können auch gar nicht anders. Mit ruhigen gefälligen Ballkombinationen versuchte man, sich dem Strafraum zu nähern. Dabei blieb es dann leider auch. Es gab kaum Strafraumaktionen unserer Jungs. Die Gäste blieben natürlich über ihren schnellen Stürmer und ihr schnelles Kontorspiel nach vorne gefährlich. Das hatte man unter Kontrolle. Leider kam es nach einen Abspielfehler beim Spielaufbau und einer träumerischen Sekunde in der Abwehr zum 0:1. So ein Mist. Leider sorgte eine ähnliche Situation für einen unberechtigten Strafstoß und führte so zum 0:2 für die Gäste. So ging man enttäuscht in die Halbzeit.

Voller Optimus und Glauben an die eigene Stärke ging es auf in die zweite Halbzeit. Weiter ging es mit gefälligem Fußball. Man rieb sich schon erstaunt die Augen, als die Gäste auf einmal 0:3 führten. Man glaubt es ja nicht! Aber das Team gab die richtige Antwort. Gleich nach dem Anstoss wurde das 1:3 erzielt. Einige Minuten später folgte das 2:3. Der Glaube war zurück. Der Wille war eh immer da. Als Gero nach einem Freistoß das 3:3 erzielte, war das kaum erhoffte Comeback gelungen. Besonders beeindruckend war die Ruhe und Selbstsicherheit, die das Team ausgezeichnet hat. Habt ihr super gemacht, Jungs. Die Trainer sind stolz darauf, so eine Mannschaft trainieren zu dürfen.

Spielbericht: Thomas Kettner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.